Amberg: Neue Corona-Teststationen

In der Stadt Amberg gibt es zwei neue Teststationen. Eines in der Innenstadt, das andere vor dem Kaufland.

Die Amberger Apotheken haben sich zusammengetan und ein neues Testcenter in der Innenstadt eröffnet. Die Stadt Amberg hat dafür die Räumlichkeiten des ehemaligen Reisebüros Reichert zur Verfügung gestellt. Eine Besonderheit hat das Testcenter auf Lager: Man kann sich nämlich sowohl digital voranmelden, als auch in den Apotheken vor Ort einen Testtermin ausmachen. Für eine Testung ist allerdings ein Termin nicht zwingend nötig. Es gehe auch spontan, erklären die Verantwortlichen.

Eine zweite Teststation ist nun auch auf dem Parkplatz des Kauflands in Betrieb gegangen. Hier testet die Rosen Apotheke Amberg täglich von 9 bis 17 Uhr mittels eines Spucktests. Für Kinder unter drei Jahren werden sogenannte Lollitests verwendet. Eine Testung ist hier – anders als in der Teststation der Rosen Apotheke in der Fleurystraße – auch ohne vorherige Terminbuchung möglich. Für Menschen mit einer Gehbehinderung gibt es eine Art Drive-in, erklärt Apothekenleiterin Heike Übler. Sie können im Auto sitzen bleiben, die Mitarbeiter kommen dann zu ihnen. Dazu können die Betroffenen die drei Behindertenparkplätze nutzen.

(Bild: Symbolbild)

(vl)