Amberg: Oberpfalz TV ergreift Maßnahmen wegen des Corona-Virus

„Social distancing“, also das Kappen von sozialen Interaktionen, scheint das Gebot der Stunde im Umgang mit dem neuartigen Coronavirus. Doch das Abstandhalten zu seinen Mitmenschen sorgt nicht nur im privaten Umfeld für Veränderungen. Auch in vielen Berufsfeldern, die auf zwischenmenschliche Kommunikation angewiesen sind, gibt es derzeit Einschnitte im Alltag. Das merken auch wir hier bei Oberpfalz TV. Denn auch unser Arbeitsalltag hat sich durch die ergriffenen Maßnahmen gegen das Coronavirus verändert. Zu den Interviewpartnern ist ein ausreichender Abstand einzuhalten.

Das Tragen eines Mundschutzes in Interviewsituationen soll den Gesprächspartnern das Gefühl vermitteln, dass wir ernst mit der Thematik umgehen. Nach dem Dreh wird auch das Equipment noch einmal desinfiziert.

Außerdem ist das OTV-Team in zwei Gruppen aufgeteilt worden, die abwechselnd vom Sender aus und aus dem Home Office arbeiten. Auf diese Weise soll der Sendebetrieb aufrechterhalten bleiben. (awa)