Amberg: OTH erweitert Campus

Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH) erweitert am Standort Amberg ihren Campus.

Sie errichtet Labors und Büros im benachbarten Gebäude, das bislang von der Grammer AG als Zentrale genutzt wurde. Seit der Umsiedelung der Firma nach Ursensollen steht das Gebäude weitgehend leer. Es gehört der Gewerbebau Amberg, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Amberg.

Die Anmietung ist möglich geworden durch beachtliche Fördergelder, die die OTH im Zuge der Hightech Agenda Bayern erhält.
Der Platzbedarf ist vor allem durch die zunehmende Digitalisierung entstanden. Die Qualifikationsanforderungen sind stark gestiegen, die OTH reagiert darauf mit neue Studiengängen, mehr Professuren und erweiterter Ausstattung. Alles in enger Kooperation mit der Wirtschaft.

(gb)