Amberg: Partystimmung bei der Amberger Hexennacht

Zum 18. Mal hat sich die Amberger Innenstadt in einen Hexenkessel verwandelt: Zur Weiberfastnacht haben wieder einmal die CSU-Hexen aus Amberg und Kümmersbruck sowie tausende Faschingsnarren die Vilsstadt unsicher gemacht. Bereits Mittag ging das bunte Treiben los, als die Hexen ihre Tour durch Straßen und Geschäfte der Altstadt starteten. Nach einem Besuch bei den Senioren im Marienheim zogen sie weiter ins Rathaus, wo sie von Oberbürgermeister Michael Cerny den Schlüssel zur Stadt überreicht bekamen.

Als es zu dämmern begann, übernahmen die Kinder für eine halbe Stunde das Faschingstreiben. Beim Hexentanz mit den Kindern der Tanzschule Schwandner schunkelten auch schon einige Erwachsene mit – unter anderem auch OB Cerny. Er eröffnete daraufhin gemeinsam mit Thomas Eichenseer vom Stadtmarketing Amberg offiziell die große Faschingsparty auf dem Marktplatz mit einem dreifachen „Hex, Hex!“.

Das Wetter spielte mit bei der großen Freiluftparty, und so feierten die Faschingsnarren erst mit DJ Reto und den Quertreibern auf dem Marktplatz und anschließen in den Kneipen und Lokalen der Stadt bis in die Morgenstunden. (az)