Amberg: Round Table spendet hunderte Schutzmasken

Innerhalb von knapp 4 Tagen haben die Mitglieder des Round Table 69 Amberg mit ihren Freunden und Familien mehrere hundert Schutzmasken genäht. Und zwar im Rahmen der Aktion „Amberg näht“, die von der Freiwilligenagentur Amberg ins Leben gerufen wurde. Die Damen des Ladies` Circle 85 Amberg haben kräftig dazu geholfen, wie Nicole Asmus, die Präsidentin des Ladies` Circle 85 sagt. Sie wollen auch nach der Abgabe der Schutzmasken weiternähen und helfen, wo es nur geht.

In der Herrenstraße 1 bis 3 – im ehemaligen Sparkassengebäude – können die Baumwollstoffe abgeholt und die fertigen Masken auch wieder abgegeben werden. Die Stadt Amberg hat zu diesem Zweck 2 Kilometer Baumwollstoff gekauft. Hinzu kommen noch 400 Meter Vliesstoff vom Freistaat Bayern, so Oberbürgermeister Michael Cerny.

Wer Masken nähen will, kann sich jederzeit bei der Freiwilligenagentur melden. Die Telefonnummer: 09621/10-1352

(tb)