Amberg: Sammlung für Kriegsgräberfürsorge gestartet

Mit einer sogenannten Prominentensammlung ist die diesjährige Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eröffnet worden. In Amberg sammelten Bürgermeisterin Brigitte Netta und Landrat Richard Reisinger Spenden auf dem Bauernmarkt. Das gesammelte Geld wird vollständig dem Volksbund übergeben. Er kümmert sich um die Pflege und den Erhalt von über 90 Soldatenfriedhöfen.

(eg/Videoreporter: Alfred Brönner)