Oberpfalz TV

Amberg: Schädel wieder aufgefunden

Die Freude beim Archäologen Dr. Mathias Hensch ist groß. Nach einem anonymen Hinweis ist der entwendete Schädel wieder aufgetaucht. Er war in der vergangenen Woche von Dienstag auf Mittwoch auf dem Bürgerspitalareal in Amberg entwendet worden.

Laut Polizeimitteilung wurde der Schädel bereits am vergangenen Freitag, den 19. Mai, im Bereich der Amberger Steingutstraße wieder aufgefunden.

Anscheinend haben die Täter kalte Füße bekommen, weil die Berichterstattung einen gewissen Druck ausgeübt habe, so Dr. Hensch gegenüber OTV. Er habe schon fast damit gerechnet. Leider fehlten aber die gestohlenen Knochenteile nach wie vor, so Hensch weiter.

In den kommenden Wochen werde mit den Grabungen auf dem Bürgerspitalareal fortgefahren. Bei einem Skelett werde zudem die sogenannte C14-Methode angewandt, um dessen Alter bestimmen zu können. Dr. Hensch rechnet mit weiteren sehr interessanten Funden. (tb)