Amberg: Sicherheit am Klinikum St. Marien

Sicherheitsdienst im Klinikum St. Marien Amberg

Laut Pressemitteilung des Klinikums wird ab dem 1. Februar täglich in der Zeit von 21:00 Uhr bis 05:00 Uhr der Sicherheitsdienst der Firma Kostell vor Ort sein. Zu dieser Entscheidung ist die Klinikumsleitung in Abstimmung mit dem Personalrat gekommen, da es im Klinikum immer wieder zu schwierigen Vorfällen gekommen sei.

„Der Sicherheitsdienst wird dann nach einem feststehenden Plan die einzelnen Stationen und Funktionsbereiche überprüfen und sicherheitsrelevante Stellen im Klinikum regelmäßig begehen.“ – Hubert Graf, Kaufmännischer Direktor.

Der Sicherheitsdienst wird vor allem in der Zentralen Notaufnahme tätig sein, denn dort herrsche laut Pressemitteilung der meiste Publikumsverkehr. Zudem könne der Sicherheitsdienst von dort aus überall schnell vor Ort sein.

„Wir gehen davon aus, dass sich durch diese Maßnahme unsere Beschäftigten um einiges sicherer fühlen werden, und der Sicherheitsdienst eine wertvolle Stütze sein wird.“ – Hubert Graf, Kaufmännischer Direktor