Amberg: Spatenstich für die Erweiterung der Ganztagsschule

Die Albert-Schweitzer-Grundschule in Amberg geht aufs Ganze:
Mit dem ersten Spatenstich wurde heute der Ausbau zur Offenen Ganztagsschule offiziell eingeleitet. Innerhalb der nächsten zwei Jahren sollen nun in einem an die jetzigen Schulgebäude anschließenden Anbau unter anderem eine schuleigene Mensa mit Küche, fünf Aufenthaltsräume, fünf Ruheräume, ein Veranstaltungsraum für 300 Personen, sowie ein Aufzug für die barrierefreie Nutzung des Gebäudes entstehen.

Das Projekt für gut Sechs Millionen Euro wird von der Stadt Amberg getragen, welche in ihrer Bildungspolitik einen Schwerpunkt auf den Ganztagsausbau Amberger Schulen gelegt hat.
Schon ab diesem Jahr bietet die Albert-Schweitzer-Schule einen offiziellen Ganztag an – eine provisorische Übergangslösung angesichts der fehlenden Räumlichkeiten. Doch wenn alles nach Plan läuft kann ab September 2020 der Neubau bezogen werden. (mob)