Amberg: Spende der Sparkasse bringt „Fliegendes Klassenzimmer“ wieder auf Vordermann

Im „fliegenden Klassenzimmer“ des Luftmuseums in Amberg entwickeln die Luftlehrerinnen spielerisch, kreativ und facettenreich Themen für Kinder und Jugendliche rund um das Thema Luft. Führungen für Schulklassen oder Gruppen von Kindern und Jugendlichen werden mit Demonstrationen oder Experimenten abgerundet. Auch Kindergeburtstage werden im „Fliegenden Klassenzimmer“ gefeiert. Jetzt wurde das „Fliegende Klassenzimmer“ wieder auf Vordermann gebracht – dank einer Spende der Sparkasse Amberg-Sulzbach. Seit vielen Jahren schon ist die Sparkasse Amberg-Sulzbach Partner des Luftmuseums und unterstützt jährlich insbesondere die Arbeit der Kunstvermittlung und Museumspädagogik des Luftmuseum e.V.

Aufgrund der Spende konnten im Werkraum einige Farben und Druckwerkzeuge angeschafft und in neuen Holzmöbeln untergebracht werden. Die Erneuerung konnte gleich umgesetzt werden, da das Luftmuseum inklusive Luft-Vermittlung für neun Wochen wegen Corona-Maßnahmen geschlossen bleiben musste. Umso mehr freuen sich die Luftlehrerinnen des Luftmuseum sowie Vorstand Wilhelm Koch, dass die Kunstvermittlung bald wieder aufgenommen werden kann.

(Bild: Wilhelm Koch, Vorsitzender des Luftmuseum e.V; Quelle: Johanna Foitzik)

(vl)