Amberg: Stadt plant Erneuerungen für die Straßengestaltung

Gehfreundlichkeit, Barrierefreiheit und Lärmschutz – das alles sind Punkte, die die geplante Straßen- und Platzgestaltung in der Amberger Altstadt betreffen. Aktuell beschäftigt das Referat für Stadtentwicklung und Bauen, wie die künftige Gestaltung konkret aussehen soll. Daher war dieses Projekt auch Thema bei der Stadtratssitzung im Amberger Rathaussaal.

Als Referenz für künftige Bauabschnitte soll eine Musterfläche am Malteserplatz dienen, die laut Oberbürgermeister Michael Cerny auch weitgehend auf Zustimmung trifft. Die Grobplanung stehe zwar bereits, doch die für Amberg bestmöglichste Lösung müsse erst noch gefunden werden, so Baureferent Markus Kühne. Wird der endgültige Beschluss bald gefasst, so könne man möglicherweise bereits im nächsten Jahr mit einer Realisierung rechnen. (cg)