Neumarkt: Alois Karl wird 2021 nicht mehr für den Bundestag kandidieren

Gestern Abend hat er es offiziell gemacht: Bundestagsabgeordneter Alois Karl wird sich nicht mehr für das CSU-Direktmandat zur Wahl stellen. Dennoch will er sich weiterhin für die Heimat stark machen!

Alois Karl wird sich nicht mehr für das CSU-Direktmandat im nächsten Jahr zur Wahl stellen. Das hat der ehemalige Oberbürgermeister von Neumarkt gestern Abend bei der Bundeswahlkreis-Konferenz in Kastl bekannt gegeben.

Seit knapp 15 Jahren sitzt Karl im Bundestag. Seine Entscheidung habe er deswegen erst nach reiflicher Überlegung gefällt. Mit seiner frühen Bekanntgabe will er den drei Kreisverbänden ausreichend Zeit geben, einen Nachfolger zu finden.
Karl kündigte zudem an, sich weiter mit voller Kraft für die Belange und Interessen der Heimat einzusetzen.

(sh / Kameramann: Michael Franz)