Oberpfalz TV

Amberg-Sulzbach: Modellregion in Sachen WLAN

Ab sofort kann am Marktplatz in Kastl umsonst im Internet gesurft werden. Staatssekretär Albert Füracker hat bei der Freischaltung des Hotspots betont, wie wichtig ein ausgebautes Netz vor allem auf dem Land sei. Insbesondere Bewohner, aber auch Durchreisende soll die WLAN-Offensive anlocken. Das Projekt des Freistaates sieht auch einen WLAN-Hotspot in Linienbussen des Landkreises Amberg-Sulzbach sowie der Stadt Amberg. Bereits nach den Osterferien sollen so alle Busse der Linie 60 (Strecke Amberg-Kastl-Neumarkt) sowie einige Busse der Linien 54, 55, 56, 57, 58, 59, 61 und 62 mit WLAN ausgestattet sein. Neben den Landkreisen Fürth und Traunstein ist nun Amberg-Sulzbach Vorreiter in Sachen mobiles WLAN. Während der zweijährigen Testphase finanziert der Freistaat das Pilotprojekt mit 45.000 Euro. Seit Start der sogenannten WLAN-Offensive seit Anfang 2015 wurden mehr als 2.600 Hotspots eingerichtet. (aw)