Amberg/Ursensollen: GRAMMER meldet Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr

Die GRAMMER AG mit Sitz in Ursensollen (Amberg-Sulzbach) meldet für das erste Quartal 2021 ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr.

Es wird ein Umsatz von 490 Millionen Euro erwartet. Damit läge das Unternehmen rund 8 Prozent über dem Umsatz des Vorjahresquartals mit 454 Millionen Euro. Die Umsatzentwicklung spiegle die hohe Nachfrage im ersten Quartal wider. Das Ergebnis könne unter anderem aber auch auf anhaltende Kosten- und Prozessoptimierungsmaßnahmen zurück geführt werden. Das endgültige Ergebnis wird die GRAMMER AG am 28. April 2021 veröffentlichen. (eg)