Oberpfalz TV

Amberg: Von Beruf Lebensretter

Bei Anruf Lebensretter. Die Frauen und Männer des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung in Amberg sind da, wenn es brennt oder ein anderer Notfall ist. In der Integrierten Leitstelle, kurz ILS, koordinieren sie Einsatzkräfte. Doch auch die ILS selbst muss organisiert und verwaltet werden. Hierfür steht nun ein neuer Mann an der Spitze des Zweckverbands.

Stefan Neppl ist der neue Geschäftsführer des Zwecksverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Amberg. Der 38-jährige Regensburger folgt damit Andreas Dommer nach. Dommer war ein „Mann der ersten Stunde“, denn bereits 2013 war er als Geschäftsleiter tätig. Also dem Jahr, in dem die Integrierte Rettungsleitstelle, kurz ILS, in Betrieb genommen wurde. Für die Zukunft ist ihm nicht bange – denn die ILS sei gut aufgestellt.

Heute wurde Andreas Dommer bei einer kleinen Feierstunde in den Räumlichkeiten der Integrierten Leitstelle Amberg offiziell verabschiedet und auch sein Nachfolger wurde zusammen mit seiner neuen Stellvertreterin Willkommen geheißen. Es ist Katja Richthammer. Sie bildet zusammen mit Stefan Neppl die neue Doppelspitze.

Andreas Dommer, der scheidende Geschäftsführer, wird künftig beim Flughafen Nürnberg tätig sein. Sein Nachfolger ist schon seit Anfang des Monats im Dienst des ZRF. Seine Stellvertreterin seit Anfang des Jahres.

Insgesamt 54 Mitarbeiter sind derzeit beim ZRF beschäftigt. Mit den beiden Neuen ist das Team aus Lebensrettern erstmal wieder komplett. (nh)