Amberg/ Weiden: Grünes Licht für gemeinsames Perinatalzentrum

Die Pläne für ein gemeinsames Verbund-Perinatalzentrum des Klinikums St. Marien Amberg sowie der Kliniken Nordoberpfalz AG sind vollständig genehmigt worden. Das hat der Bayerische Krankenhausplanungsausschuss in seiner Sitzung am Montag beschlossen. Manfred Wendl, Vorstand des Klinikums St. Marien Amberg freut sich über die Zusage für diese Neustrukturierung. Mit dem geplanten Perinatalzentrum könnten die Voraussetzungen geschaffen werden, Frühgeborene in der mittleren und nördlichen Oberpfalz gut gemeinsam versorgen zu können.

Zu dem gemeinsamen Konzept gehört auch der Aufbau einer Kinderchirurgie mit Standort am Klinikum Weiden. Dafür hatte der Krankenhausplanungsausschuss bereits in seiner letzten Sitzung seine Genehmigung gegeben. Gemeinsam arbeiten die Kliniken nun intensiv an der den weiteren Schritten für die Umsetzung des Konzeptes.