Oberpfalz TV

Amberg: Weltrekord im Mensch-ärgere-dich-nicht-Spielen bestätigt

Endlich ist es offiziell! Alle 1692 Spieler, die am 29. Juli am Amberger Marktplatz die Würfel rollen ließen, sind nun Weltrekordhalter. Das Rekord-Institut für Deutschland (RID) hat den Rekord offiziell anerkannt und mit einer Urkunde gewürdigt.
Durch den Erfinder von Mensch-ärgere-dich-nicht und gebürtigen Amberger Josef Friedrich Schmidt sind das berühmte Spiel und die Stadt eng miteinander verbunden. Daher riefen Ende Juli der Stadtmarketingverein, die Stadt Amberg und Bürgermeisterin Brigitte Netta zum gemeinschaftlichen Spielen am Marktplatz auf. Zahlreiche Spieler und Schaulustige versammelten sich bei bestem Wetter in der Stadt und die Plätze auf den Bierbänken sowie die gegen Pfand ausgeliehenen Spiele waren heiß begehrt. Kurz nach 19 Uhr spielten Groß und Klein für eine halbe Stunde Mensch-ärgere-dich-nicht.
Bereits direkt im Anschluss konnte verkündet werden, dass der bis dahin bestehende Rekord, erstmals 2016 mit 1054 Personen in Limbach-Oberfrohna aufgestellt, geknackt und der Geburtsstadt des Erfinders gutgeschrieben werden konnte.
Für die offizielle Anerkennung reichte der Stadtmarketingverein nach der Veranstaltung alle Informationen zum Rekordversuch beim RID ein. Dieses prüfte die Angaben und bestätigte nun offiziell: Die 1692 Spieler auf dem Marktplatz haben das Wunschziel erreicht und den Weltrekord für die „meisten Personen beim gleichzeitigen Mensch-ärgere-dich-nicht-Spielen“ nach Amberg geholt. Darüber dürfen sich nicht nur die Veranstalter freuen, sondern auch jeder Teilnehmer, der nun offiziell Weltrekordhalter ist.
Auf der Seite des RID http://rekord-institut.org/mensch-aergere-dich-nicht-weltrekord-geht-nach-bayern/ kann daher jeder Teilnehmer eine kostenlose Urkunde herunterladen und auf Wunsch sogar eine personalisierte Version kaufen.
„Liebe Amberger, jetzt sind wir nicht nur im Herzen, sondern auch offiziell Weltrekordhalter im Mensch-ärgere-dich-nicht-Spielen. Gemeinsam haben wir es geschafft“, freut sich Thomas Eichenseher, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins, und richtet nochmals „vielen Dank an alle Teilnehmer, Helfer und Unterstützer, die den Weltrekord erst möglich gemacht haben.“
(Quelle: Stadtmarketing Amberg e.V.)