Amberg: Zeugenaufruf nach sexuellem Missbrauch eines Kindes im Schwimmbad

Ein Kind ist im Amberger Kurfürstenbad sexuell missbraucht worden. Die Kriminalpolizei Amberg ist jetzt auf der Suche nach Zeugen.

Am gestrigen Sonntagabend befand sich ein 8-jähriges Mädchen mit ihrer Mutter in dem Schwimmbad in Amberg. In einem unbemerkten Moment soll ein bislang unbekannter Mann das Mädchen im Wasser unterhalb der Badekleidung im Intimbereich berührt haben.

Das Ganze soll sich gegen 18.00 Uhr abgespielt haben, als das Mädchen aus dem Landkreis im Außenbereich im Wasser war. Bei dem Vorfall wurde das Mädchen nicht körperlich verletzt.

Der Mann wird derzeit wie folgt beschrieben:

Er ist ca. 15-20 Jahre alt, schlank, dunkelblaue längere Badeshorts, dunkelblonde oder hellbraune Haare, hellere Haut, keine Brille, kein Bart.

Das Mädchen vertraute sich sofort ihrer Mutter an, welche umgehend den Bademeister verständigte. Dieser wiederum informierte die Beamten der Polizeiinspektion Amberg. Trotz einer sofort eingeleiteten intensiven Suche, konnte der Mann bislang nicht identifiziert werden. Zum Tatgeschehen werden noch dringend Zeugen gesucht.

Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen und frägt:

• Wer hat am Sonntagnachmittag, gegen 18.00 Uhr, im Kurfürstenbad Amberg den beschriebenen Mann gesehen oder kann zu seiner Identität Hinweise geben?

• Wer hat das Geschehen beobachtet oder kann sonst sachdienliche Hinweise dazu geben?

Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 09621/890-0 oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

(bg)