Oberpfalz TV

Amberg/Oberpfalz: Letzter Schultag für Oberpfälzer Schüler

In Bayern starteten heute Vormittag rund 1,4 Millionen Kinder und Jugendliche in die Sommerferien. An den Schulen hieß das natürlich erst: Zeugnisausgabe.

Wie beispielsweise am Amberger Gregor-Mendel-Gymnasium. Noch vor der Zeugnisausgabe wurden dort auch Schüler geehrt, die sich im nicht-unterrichtlichen Bereich hervorgetan haben. Beispielsweise, weil sie in der Bigband der Schule spielen oder in der Theatergruppe tätig sind. Auch solche Leistungen seien hoch zu bewerten, so Schuldirektor Peter Welnhofer. Die Schüler mit den besten Leistungen bekamen dann noch das „Amberger Stadtgeld“, mit dem sie einkaufen gehen können.

Bereits jetzt in den Ferien laufen die Vorbereitungen an der Schule für das 9-jährige Gymnasium an. Laut Peter Welnhofer absolvieren bereits die künftigen Fünftklässler das G9. Außer sie entscheiden sich ab der 8. Klasse für die „Überholspur“. Gute Schüler können dann mit gezielter Vorbereitung die 11. Klasse überspringen. Die dazugehörigen Lehrpläne seien jedoch noch in Arbeit.

Im Vergleich zum 8-jährigen Gymnasium kommen 19,5 Unterrichtsstunden dazu. Die Kernfächer wie Deutsch, Mathe, die Fremdsprachen oder Chemie und Physik werden gestärkt. Informatik wird zum Pflichtfach. (tb)