Amerikanischer Lifestyle für 20 Millionen Dollar

“The american way of life” wird in Vilseck weiter fokussiert. Der für die Vereinigten Staaten typische Lebensstil soll für die hier stationierten US-Soldaten auch in der Oberpfalz greifbar sein.

Deswegen hat die US-Army in Wohnungen für die Streitkräfte und deren Familien investiert. Insgesamt 49 Wohnungen wurden auf dem U.S. Standort Rose Barracks, dem Südlager in Vilseck, neu gebaut. Jetzt wurden die letzten 15 Wohnungen davon an die Familien übergeben. Die sieben Doppelhäuser und ein behindertengerechtes Haus sind damit bezugsfähig. Rund 20 Millionen U.S. Dollar wurden dafür investiert. Jede Wohneinheit hat einen eigenen Garten mit kleiner Terrasse und auf den Dächern sind Solaranlagen installiert.

Nach den auf Eis gelegten Abzugsplänen der US Army sei dies auch ein klares Standortbekenntnis, so Vilsecks Bürgermeister Hans-Martin Schertl. Dies unterstreichen auch die weiteren Investitionspläne der Amerikaner.

Aktuell laufen Baumaßnahmen für etwa 120 Millionen US-Dollar in Vilseck. Unter anderem für den Neubau einer Grundschule, für ein militärisches Schulungszentrum und für weitere Renovierungs- und Sanierungsprojekte.

Weitere 400 Millionen U.S. Dollar sind für neue Ausbildungszentren und weitere Baumaßnahmen vorgesehen. Und auch weiterer Wohnraum soll im Frühjahr dazukommen. Insgesamt sind 88 Wohneinheiten geplant. Diese sollen dann in zwei Bauphasen realisiert werden.

(bg / Kamera: Jürgen Masching)