Oberpfalz TV

Ammerthal: Stürmisches Unentschieden

Keinen Sieger fand das Spiel der DJK Ammerthal und der Würzburger Kickers II. Beide Teams müssen sich mit einem 2:2-Unentschieden zufrieden geben. Das Spiel selbst war in der ersten Halbzeit für 20 Minuten unterbrochen. Wegen eines Gewitters beorderte Schiedsrichter Peter Karmann beide Teams in der 18. Minute in die Kabine.

Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 1:1. Pascal Jeni hatte die Unterfranken in der sechsten Minute mit 1:0 in Führung geschossen. Tom Abadjiew gelang nur acht Minuten später der Ausgleich. Nach der bereits erwähnten Spielunterbrechung fanden die Gastgeber ihren Rhythmus schneller wieder. Die beste Chance hatte DJK-Kapitän Maximilian Zischler in der 35. Minute. Er traf per Kopf aber nur die Latte.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber auf die Führung, die dann in der 53. Minute Maximilian Zischler per Kopf besorgte. Dabei machte die Würzburger Hintermannschaft nicht den besten Eindruck. Den hinterließ dann auch die Ammerthaler Defensive nicht. In der 72. Minute ließ sie sich überlaufen und kassierte durch Ioannis Kiakos den 2:2-Endstand.

Negativer Höhepunkt einer ausgeglichenen Partie war die rote Karte gegen Würzburgs Kiakos, der sich für ein taktisches Foul von Dominik Mandula drei Minuten vor Schluss mit einem Faustschlag revanchierte. Mandula sah für das Foul die gelbe Karte.

Bereits am kommenden Freitag geht es für die DJK Ammerthal weiter. Dann muss die Mannschaft von Trainer Jürgen Press zum Regionalliga-Absteiger SpVgg Bayern Hof. (kh)