Oberpfalz TV

Oberpfalz: Spitzenreiter bei Arbeitsmarktzahlen

Die Oberpfalz ist Spitzenreiter auf dem Arbeitsmarkt. Mit einer Arbeitslosenquote von 2,6 Prozent hat sie die niedrigste im gesamten Freistaat. Insgesamt liegt die Arbeitslosenquote in Bayern bei 2,9 Prozent. Rund 213.600 Menschen sind hier arbeitlos gemeldet. Auch wenn die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat anstieg, zeigt sich doch im Vorjahresvergleich ein deutliches Minus. Das spiegelt sich auch in unserer Region wider. Hier die von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen für Dezember im Überblick:

In Schwandorf meldet die Bundesagentur für Arbeit im Dezember eine Arbeitslosenquote von 2,6 Prozent. 6.185 Menschen haben hier keine Arbeit; 356 mehr als im Vormonat. Das bedeutet eine Zunahme der Quote um 0,1 Prozentpunkte im Vergleich zum November.

Auch im Bereich der Agentur für Arbeit in Weiden ist die Arbeitslosenquote gestiegen. Hier liegt die Quote bei 3,7 Prozent. Es ist ein Anstieg von 0,4 Prozentpunkten. Insgesamt sind in diesem Bereich 4.309 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 370 mehr als im Vormonat.

Der Arbeitsmarkt profitiert derzeit vom weiterhin hohen Arbeitskräftebedarf. Auch wenn die Zahl der arbeitslosen Menschen witterungsbedingt gestiegen sei, so läge man dennoch deutlich unter dem Vorjahreswert, betont Thomas Würdinger von der Weidener Arbeitsagentur. Besonders die Weiterbildung von Arbeitslosen und Arbeitssuchenden sei vergangenes Jahr dort im Fokus gestanden. Denn: Wer gut qualifiziert sei, verliere seltener seine Arbeitsstelle. (nh)