Auerbach: 2500 Euro für Engagement

Der Automobilzulieferer ZF aus Auerbach hat bereits zum vierten Mal den ZF-Förderpreis verliehen.
Unter dem Titel „Zukunft Region“ werden damit soziale und nachhaltige Projekte aus der Region ausgezeichnet. Insgesamt 2500 Euro Preisgeld gingen an die Gewinner. Außerdem bekommen die Gewinner einen Imagefilm. Drei Preise gingen dabei an Auerbach selbst. An die Kinderfeuerwehr, die Knabenkapelle und die NaturFreunde. Alle drei Einrichtungen würden hervorragende Nachwuchsarbeit leisten, hieß es in der Laudatio. Außerdem seien es sehr gesellige Vereine, die das Miteinander fördern und leben.
Weitere Preisträger waren die Selbsthilfegruppe Lebensläufer aus Bayreuth und das J.A.Z in Bayreuth. Hinter J.A.Z. verbirgt sich die Abkürzung „Jung und Alt zusammen“. Damit wird nachbarschaftliche Hilfe und generationsübergreifendes Miteinander gefördert. Die Lebensläufer sind eine Selbsthilfegruppe für Krebserkrankte.

(eg / Videoreporter: Jürgen Masching)