Auerbach: Betrügerische Handwerker ergaunern 13.000 Euro

Betrüger ergaunerten bei einem älteren Ehepaar 13.000 Euro. Die Männer haben sich als Handwerker ausgegeben – Polizei warnt vor dieser Masche. 

Bereits am vergangenen Donnerstag sprachen drei vermeintliche Handwerker im Ortsteil Ranna bei einem älteren Ehepaar vor und wollten an deren Wohnhaus die Dachrinne säubern. Für die Reinigungs- und Instandsetzungsarbeiten wurden 80 Euro Stundenlohn pro Arbeitskraft vereinbart.

Nach Beendigung der Arbeiten verlangte der Chef der Arbeitstruppe nun 13.000 Euro. Da dem Ehepaar die Summe als unangemessen hoch erschien, einigte man sich auf 10.000 Euro. Durch ein geschicktes Ablenkungsmanöver ergaunerte der Mann nochmals 3.000 Euro. Eine Rechnung über die geleistete Arbeit wurde nicht ausgehändigt. Erst im Nachhinein wurde den Rentnern bewusst, betrügerischen Handwerkern aufgesessen zu sein.

Die drei Arbeiter hatten eine osteuropäische Erscheinung und sprachen deutsch mit Akzent, vermutlich polnisch. Diese benutzten einen Kastenwagen, evtl. der Marke Mercedes-Benz, mit polnischer Zulassung.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor den Machenschaften solcher dubiosen Handwerker. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Auerbach unter der Telefonnummer 09643/9207-0 entgegen.

(vl)