Auerbach: Einweihung Industrie- und Gewerbegebiet

Auf rund 240.000 Quadratmetern können sich ab sofort im Industrie- und Gewerbegebiet Saaß bei Auerbach Betriebe ansiedeln. In den vergangenen Monaten ist das Gebiet für 7,7 Millionen Euro erschlossen worden. Damit ist es laut Bürgermeister Joachim Neuss die größte Einzelmaßnahme der vergangenen Jahre.

Die Entscheidung für dieses Industrie- und Gewerbegebiet ist bereits vor 23 Jahren gefallen. 15 Jahre habe der Ankauf von Flächen gedauert. Letztendlich ausschlaggebend für die Verwirklichung des Industrie- und Gewerbegebiets war wohl die Anfrage vom Unternehmen Cherry. Dieses siedelte sich dann auch als erstes Unternehmen dort an. Bis Ende Dezember muss der Umzug abgeschlossen sein, hieß es von Seiten des Geschäftsführers Rolf Unterberger.

Laut Bürgermeister Neuss soll das Gelände jetzt zielführend vermarktet und nicht verramscht werden. Auerbach wolle attraktive Arbeitsplätze haben. Dafür sei das Gebiet mit Millionenaufwand erschlossen worden. (tb)