Auerbach: Nachhaltigkeitspreis 2021 – Jetzt bewerben

Der Nachhaltigkeitspreis der Raiffeisenbank Auerbach-Freihung eG geht in eine neue Runde. Bewerbungen sind ab 1. März möglich.

Mut zur Nachhaltigkeit beweisen – Vereine die Verantwortung übernehmen und mit ihren Ideen den respektvollen Umgang mit Anderen und der Umwelt fördern, sucht die VR-Bank Auerbach-Freihung und will sie mit ihrem Nachhaltigkeitspreis belohnen. Damit startete die Raiffeisenbank Auerbach-Freihung eG bereits 2017 ihren ersten Nachhaltigkeitspreis.

Im Jahr 2020 haben wir leider Corona-bedingt unseren Nachhaltigkeitspreis ausgesetzt. Mit neuem Design wollen wir, nach den großen Erfolgen der letzten Jahre, in 2021 in eine neue Runde gehen. Zumal der Klimawandel zu den größten Herausforderungen unserer Zeit zählt.

Frank-E. Kirchhof, Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank Auerbach-Freihung eG

Auch im Jahr 2021 kann die Raiffeisenbank Auerbach-Freihung eG auf sportlich prominente Unterstützung zählen. Der aus Pegnitz stammende Lehramtsstudent und Profi-Handballer Maximilian Lux unterstützt wieder gerne die Initiative der Bank zum Erhalt einer intakten Umwelt: „Wir brauchen auch weiterhin kreative Ideen und Aktivitäten damit wir unsere natürliche Umwelt weiter erhalten können. Es freut mich besonders, dass ich wieder mit im Boot bin und mit der Unterstützung des diesjährigen VR-Förderpreises auch wieder Andere zum Anpacken motivieren kann.“

Nach großen Resonanzen der vergangenen Jahre hat die Bank nochmals den VR-Förderpreis Nachhaltigkeit für Vereine, Kindergärten und Organisationen aufgestockt. Insgesamt sind in 2021 12.000 Euro im Topf, wobei hier ein Jury-Sonderpreis in Höhe von 2.000 Euro für Initiativen von Schulen enthalten ist. „Mit dem Jury-Sonderpreis war es uns wichtig, das Engagement junger Menschen besonders anzuerkennen,“ führt Kirchhof weiter aus.

Auch Aufsichtsratsvorsitzende Eva Birkmüller ist sich sicher, dass der Nachhaltigkeitspreis 2021 wieder die richtigen Akzente setzt: „Nach einem Jahr Pause ist nun die richtige Zeit, das ehrenamtliche Engagement und Initiative in breiten Schichten unserer Gesellschaft wieder besonders zu honorieren und zu stärken.“

„Ein Umdenken zu mehr Nachhaltigkeit muss auch bei uns allen erfolgen. Jeder Beitrag, und sei er noch so klein, trägt dazu bei,“ ergänzt Vorstandsmitglied Michael Sommer.

Die Preisgelder werden in Form von Voting- und Jurypreisen verteilt. Bewerbungen können ab 1. März 2021 bis zum 30. Juni 2021 über diese Internetseite abgegeben werden. Die Ermittlung der Preisträger erfolgt mittels Votings ebenfalls über diese Seite. Die Abstimmung ist in der Zeit vom 21. Juli 2021 bis 31. August 2021 vorgesehen.

(Bild: Archivbild der Raiffeisenbank Auerbach-Freihung eG)

(vl)