Auerbach: Stadt wehrt sich gegen Schießlärm

Auerbach kämpft weiterhin gegen den Schießlärm vom Truppenübungsplatzgelände Grafenwöhr. Bürgermeister Neuß hat einen offenen Brief an die Bundesverteidigungsministerin von der Leyen geschickt. Darin fordert er die Ministerin auf, zum Schutz der Bürger Abhilfe zu schaffen und die Genehmigung derartiger Schießübungen zu unterbinden. Nach Ansicht von Neuß sei der Lärm gesundheitsschädlich.

Nachdem einzelne Messungen nie veröffentlicht worden waren, hat Neuß für die Stadt ein eigenes Messgerät gekauft. Vor eineinhalb Wochen sei sogar eine erfolgreiche Messung durchgeführt worden. In der Spitze konnte demnach ein Wert von 106 Dezibel gemessen werden.

Bürgermeister Joachim Neuß wartet jetzt auf eine zeitnahe und zielführende Antwort der Ministerin. (tb)