Oberpfalz TV

Auerbach: Tatverdächtiger nach Vergewaltigung in Haft

Heute Mittag erging gegen einen 31-jährigen Mann Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts, eine junge Frau am Donnerstag, den 27.07.2017, in einer Wohnung im Stadtgebiet vergewaltigt zu haben.

Hier die Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberpfalz:

Der Tatverdächtige drängte sein Opfer in eine Wohnung und vergewaltigte die junge Frau. Diese wandte sich nach der Tat zuerst an ihre Eltern und schließlich an die Polizeiinspektion Auerbach. Sowohl der Festgenommene als auch das Opfer wohnen im nördlichen Landkreis Amberg-Sulzbach.

Nach der Mitteilung der Frau an die Polizei begannen die Kriminalpolizeiinspektion Amberg und die Polizeiinspektion Auerbach umgehend mit einer groß angelegten Fahndung nach dem Täter, zudem es bereits erste Hinweise gab.

So gelang es, den 31jährigen Mann mit rumänischer Staatsangehörigkeit noch in den Nachtstunden von Donnerstag auf Freitag im Stadtgebiet von Auerbach festzunehmen. Der Beschuldigte hielt sich gegen 04:30 Uhr in einem Fahrzeug auf und konnte von Beamten der Polizeiinspektion Auerbach widerstandlos festgenommen werden.

Aufgrund der umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg, die in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Amberg durchgeführt wurden, erfolgte am Freitagmittag die Vorführung des Festgenommenen vor den Ermittlungsrichter am Amtsgericht in Amberg. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der Vergewaltigung gegen den 31-Jährigen. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.