Bad Neualbenreuth: Neue Rettungswache

Unfälle im Straßenverkehr, im Privaten oder bei der Arbeit sind schnell passiert. Dann ist es wichtig, dass die Rettungskräfte schnell vor Ort sind. Die Standortfrage von Rettungswachen ist daher entscheidend.

In Wernersreuth bei Bad Neualbenreuth im Landkreis Tirschenreuth wurde nun die neue Rettungswache der Johanniter eingeweiht. Zuvor wurde seit 2019 eine provisorische Ferienwohnung bezogen. Der Standort Wernersreuth war nicht unumstritten, aber letztlich aufgrund der guten Verkehrsanbindung in alle Richtungen die richtige Wahl.

Das Ziel, innerhalb von zwölf Minuten am Unfallort einzutreffen, wurde 2020 bei 647 Einsätzen zu einem hohen Prozentsatz erreicht – in Waldsassen zu knapp 90%, in Neualbenreuth zu fast 80%. Sechs Mitarbeiter sind dauerhaft in Wernersreuth – ausschließlich Frauen.

Richtig feiern konnten die Mitarbeiter die Einweihung übrigens nicht – sie wurden zu einem Notfall gerufen.

(mz / Kamera: Roland Wellenhöfer)