Bärnau: 30.000 Euro für Projekt „Bärnau 30/10 – Grenzen überwinden“

Finanzminister Albert Füracker hat einen Föderbescheid über 30.000 Euro für das Projekt „Bärnau 30/10 – Grenzen überwinden“ übergeben.

„Gute Zusammenarbeit zwischen Bayern und der Tschechischen Republik zur Entwicklung eines lebendigen und starken Grenzraumes ist mir ein besonderes Anliegen. Wir wollen die Region zu einem echten Zukunftsraum entwickeln. Das Heimatministerium unterstützt daher das Projekt ‚Bärnau 30/10 – Grenzen überwinden‘ des Vereins Via Carolina – Goldene Straße mit insgesamt rund 30.000 Euro“, betonte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker heute bei der Übergabe des Förderbescheids an Alfred Wolf, 1. Vorstand des Via Carolina – Goldene Straße e.V.

Der Verein verfolgt mit dem Projekt anlässlich 30 Jahre Grenzöffnung zwischen Deutschland und Tschechien sowie des zehnjährigen Vereinsbestehens das Ziel, die bayerisch-tschechische Erinnerungskultur weiter zu beleben und leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Völkerverständigung. Dazu ist eine Veranstaltungsreihe unter anderem mit grenzüberschreitenden Wanderungen, Ausstellungen, zweisprachigen Vorträgen und Vorführungen im Geschichtspark Bärnau-Tachov geplant.

Füracker gratulierte zum zehnjährigen Bestehen des Vereins: „Es ist beeindruckend, was durch das – vor allem ehrenamtliche – Engagement der Menschen aus der Region in dieser Zeit geleistet wurde.“ Via Carolina macht die Bedeutung gemeinsamer historischer und kultureller Verbindungen auch mit dem integrierten „ArchaeoCentrum bayern-böhmen“ sowie dem Kompetenzzentrum für historisches Handwerk und historische Baustoffkunde vor Ort erlebbar.

(vl)