Bärnau: Neues Leben für altes Kino

Das Schlosstheater Bärnau entsteht neu. Das 60 Jahre alte Kino wird von der Eigentümerfamilie Knott zur Zauber- und Eventbühne umgebaut.

Marco Knott ist der Enkel des Kinogründers. Der 35-jährige Elektromeister, Sicherheits- und Wirtschaftsingenieur bezeichnet sich selbst als „zurückgekehrter Bärnauer“. Wieder daheim in der Schlossgasse 1 will er das altehrwürdige Kino wieder nutzen. Doch künftig stehen nicht Filme im Vordergrund, sondern Zaubervorführungen. Marco Knott ist freiberuflicher Zauberer und betreibt die Firma „exclusive magic entertainment“.

Im Schlosstheater will er eine Art Varieté anbieten, für Firmen, Gruppen oder private Besucher. Dabei will er den Charme des alten Kinos wahren, verspricht der Unternehmer. Auch der Name Schlosstheater soll beibehalten werden. Nach einer Abschiedsfilmvorführung, bei der der Heinz-Erhard-Film „Willi wird das Kind schon schaukeln“ und die Wochenschau vom Tag der Kinogründung im März 1958 gezeigt wurde, beginnt nun der Umbau. In ein bis zwei Jahren soll dann das neue Schlosstheater Bärnau eröffnet werden.

(gb)