Oberpfalz TV

Bayern: Feiertag am 100. Geburtstag des Freistaats?

Die bayerische SPD-Fraktion fordert einen gesetzlichen Feiertag zum 100. Geburtstag des Freistaats.
Am 8. November 1918 wurde der Grundstein für Demokratie, Menschen- und Bürgerrechte in Bayern gelegt, so SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher. Erinnerung wach rufen
anlässlich des 100. Jubiläums der Ausrufung des Freistaats fordert der SPD-Landtagsfraktionsvorsitzende Markus Rinderspacher die Einführung eines bayerischen Nationalfeiertags am 8. November. Dieses historische Ereignis im Jahr 1918 habe den „Grundstein für die Entwicklung Bayerns hin zu einer demokratischen, offenen und modernen Gesellschaft“ gelegt, schreibt Rinderspacher in einem Brief an Ministerpräsident Horst Seehofer. Deshalb solle der 8. November 2018 einmalig zum gesetzlichen Feiertag erklärt werden, schlägt Rinderspacher vor. Der Landtag könnte dies beschließen.
Leider gebe es bislang keinen spezifisch bayerischen Feiertag, der das freiheitlich-demokratische Selbstbewusstsein repräsentiere, sagte Rinderspacher.

Hier der Brief an Ministerpräsident Seehofer: