Bayern: Oberpfalz schrumpft um zwei Quadratkilometer

Die Oberpfalz wird um zwei Quadratkilometer kleiner. Der entsprechenden Gebietsänderung haben die Bezirksräte beim Bezirksausschuss in Furth im Wald zugestimmt.

Der Markt Kirchenthumbach im Landkreis Neustadt an der Waldnaab hatte den Antrag gestellt. Zusammen mit dem Markt Schnabelwaid und der Gemeinde Prebitz (beides Landkreis Bayreuth) war das Anliegen, das gemeindefreie Gebiet „Heinersreuther Forst“ aufzulösen und die unbewohnte Fläche in die drei Gemeinden einzugliedern. Gleichzeitig wird eine Exklave des Marktes Kirchenthumbach in die Gemeinde Prebitz umgegliedert. Diese Maßnahmen führe zu einer sinnvollen Abrundung der Gemeindegebiete, die neuen Zuschnitte orientierten sich an erkennbaren Gegebenheiten, so die Begründung.

Die Bezirksräte stimmten der gewünschten Gebietsänderung zu, wodurch sich die Fläche der Oberpfalz um rund zwei Quadratkilometer vermindert. (ms / Pressemitteilung Bezirk Oberpfalz)