Bayernliga Nord: DJK Gebenbach – ATSV Erlangen (2:0) 6:1

322 Tage: So lange hatte die DJK Gebenbach kein Heimspiel mehr in der Bayernliga Nord absolviert. Am 30. November 2019 gabs im bisher letzten Heimspiel ein 3:3 gegen Ansbach. Am Freitag ging die fast einjährige Wartezeit auf Bayernliga-Fußball in Gebenbach dann aber zu Ende. Mit einem Schützenfest unter Flutlicht.

Gegen die Gäste vom ATSV Erlangen dominierten die Gebenbacher von Beginn an. Erlangen hatte Probleme ins Spiel zu finden und blieb so weitestgehend harmlos. Die DJK erspielte sich mehrere gute Gelegenheiten und belohnte sich auch mit Zählbarem für einen couragierten Auftritt. Becker (25.) und Jonczy (40.) sorgten für eine 2:0 Pausenführung für die DJK.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich am Spielverlauf wenig bis gar nichts. Gebenbach gab weiter den Ton, Erlangen blieb weiter blass und so schraubten die Hausherren das Ergebnis verdientermaßen weiter in die Höhe. Becker (55.) und Jonczy (61.) schnürten jeweils den Doppelpack und sorgten mit ihren Treffern zum 3:0 und 4:0 für die Vorentscheidung in einer einseitigen Partie. Guiliano Nyary besorgte in der 67. Minute zwar noch den Erlangener Ehrentreffer zum 4:1. Das sollte aber auch das höchste der Gefühle für die Gäste bleiben an diesem Freitagabend in Gebenbach. Freisinger (75.) und der eingewechselte Dominik Haller per Traumtor (87.) sorgten für den verdienten 6:1 Endstand. (ac)