Bayernliga Nord: Heimspiele der DJK Ammerthal und DJK Gebenbach am 15. Spieltag

Heimspiele standen am 15. Spieltag für beide Oberpfälzer DJKs auf dem Programm. Die DJK Gebenbach empfing am Samstag Bayern Hof und Ammertahl hatte mit dem SV Seligenporten den aktuellen Spitzenreiter der Bayernliga Nord zu Gast.

Beide Spiele starteten mit einem Aufreger in den ersten 10 Minuten. Sowohl in Gebenbach, als auch in Ammerthal entschied der Unparteiische zwei Mal völlig korrekt auf Foulelfmeter. Beide Male zu Gunsten der Oberpfälzer. Karzmarczyk verschoss für Ammerthal (11.), Haller versenkte eiskalt für Gebenbach (4.). Der verschossene Elfmeter warf die DJK Ammerthal jedoch in keinster Weise aus der Bahn. Die Haußner-Truppe war weiter die bessere, die gefährlichere Mannschaft und ging auch folgerichtig durch Tore von Gömmel (15.) und Grunner (22.) mit 2:0 in Führung. In Gebenbach glichen die Gäste aus Hof nach 17 Minuten aus. Martin Holek traf sehenswert per Volley aus der Drehung.

In Halbzeit zwei sahen sich sowohl die Ammerthaler, als auch die Gebenbacher mit stärker werdenden Gästen konfrontiert. Sevcik drehte die Partie in Gebenbach (51.) und ein Eingentor brachte den SV Seligenporten gegen Ammerthal zurück ins Spiel. Während Ammerthal seine Führung über die Zeit brachte und Seligenporten in der Summe auch verdient mit 2:1 schlug, musste die DJK Gebenbach trotz großem Kampf noch das 1:3 (82.) hinnehmen und sich somit auch geschlagen geben.
(ac)