Oberpfalz TV

Bayernliga Nord: Packendes Derby vor Rekordkulisse

Die DJK Gebenbach und die DJK Ammerthal haben sich am 6. Spieltag vor einer Rekordkulisse von 1.224 Zuschauer mit einem 3:3-Unentschieden getrennt.

Der Bayernliga-Aufsteiger aus Gebenbach erwischte den besseren Start, hatte durch Nico Becker (4.) und Julian Ceesay (8.) die ersten guten Chancen. Die Tore machten allerdings in der Folge dann die Ammerthaler. Nach schulbuchmäßigen Kontern waren es Michael Fischer in der 22. und Tom Abadjiew in der 33. Minute, die die Gäste mit 2:0 in Front brachten. Praktisch mit dem Pausenpfiff legte Ralf Egeter dann per Kopf sogar noch das 0:3 nach.

Nach der Pause wurde auch bei den Gastgebern die Chancenverwertung besser. In der 62. Minute war es Kai Hempel nach einer Haller-Ecke, der per Kopf zum 1:3 traf. Eine Viertelstunde vor dem Ende konnte der eingewechselte Marco Seifert den 2:3-Anschluss erzielen. Seifert war es dann auch, der in der Nachspielzeit zum 3:3 traf und so zum umjubelten Helden wurde. (kh)