Oberpfalz TV

Bayernliga Nord: SpVgg SV Weiden gewinnt Oberpfalzderby

Die SpVgg SV Weiden hat das Oberpfalzderby gegen den FC Amberg mit 2:0 gewonnen und verlässt damit die Abstiegs-Relegationsplätze.

In der ersten Halbzeit war der FC Amberg die klar spielbestimmende Mannschaft mit den deutlich besseren Chancen. Doch sowohl Michael Dietl (8. Minute) als auch Michael Busch (27.) und Christian Knorr (35.) brachten den Ball nicht im Tor unter.

Nach der Pause änderte sich dann jedoch das Bild. Weidens Trainer Franz Koller schien in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben. Thomas Schneider traf in der 50. Minute zunächst nur den Pfosten. Sechs Minuten später kippte die Partie: Ambergs Scott Kennedy foulte Weidens Johannes Scherm kurz vor dem Strafraum und sah dafür die rote Karte. Den anschließenden Freistoß verwandelte Thomas Schneider direkt zum 1:0 für die Gastgeber (57.).

Vier Minuten später legte die Spielvereinigung dann in Person von Johannes Scherm das 2:0 nach (61.). In der 74. Minute hatte der FC Amberg dann die große Chance, die Partie wieder spannend zu machen. Sven Seitz war von Andreas Wendl im Strafraum gefoult worden. Wendl sah dafür die rote Karte, den Elfmeter setzte Jan Fischer allerdings neben den Kasten.

So blieb es am Ende beim 2:0-Derbysieg der SpVgg SV Weiden über den FC Amberg. Für beide Teams geht es bereits am Samstag weiter. Die SpVgg SV Weiden muss zuhause gegen Viktoria Aschaffenburg ran und will den Lauf aus zuletzt vier ungeschlagenen Spielen fortsetzten. Der FC Amberg empfängt die SpVgg Ansbach. (kh)