Bodenwöhr: 114 Kontaktpersonen werden abgearbeitet – Bisher nur negative Testergebnisse

+++ Update 20. August 16:30 +++

18 weitere Testergebnisse sind beim Landratsamt eingegangen: Weiterhin nur negative Ergebnisse. 54 Befunde stehen noch aus.

Keine weiteren positiven Fälle gibt es im Umfeld der privaten Feier in Bodenwöhr zu vermelden. Aktuell liegen 60 negative Ergebnisse und damit gut die Hälfte aller Ergebnisse vor. 54 Befunde stehen noch aus.

+++ Update: 19. August 17:00 +++

Alle Kontaktpersonen sind abgestrichen und weitere Testergebnisse sind beim Landratsamt eingegangen: Auch diese sind bisher alle negativ.

Einschließlich der 25 Testergebnisse des Vormittags sind jetzt insgesamt 42 der 114 Abstriche ausgewertet. Alle sind negativ. Dennoch müssen die negativ Getesteten bis zum 14. Tag nach dem letzten Kontakt mit dem bestätigten Coronafall in Quaratäne bleiben. So wollen es die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts.

Zweiter Abstrich für kommende Woche angesetzt
Durch den zweiten Abstrich, der eine zusätzlich eingebaute Sicherheitsstufe darstellt, verlängert sich die Quarantänezeit nicht. Die Quarantänezeit würde sich nur dann verlängern, wenn Symptome auftreten oder der zweite Abstrich positiv wäre. Die erneute Testung ist für kommende Woche geplant.

+++ Erstmeldung, 19. August 10:00 +++

Nach dem folgenschweren Coronafall in Bodenwöhr: Die insgesamt 114 engen Kontaktpersonen werden nun abgearbeitet. Bisher waren alle Testergebnisse negativ.

Er ist aus dem Urlaub zurückgekommen, ließ sich auf Corona testen und bekommt drei Tage später das Testergebnis: Positiv. Doch bevor er das Ergebnis bekommen hatte, war er bereits auf einer Geburtstagsfeier in Bodenwöhr. Die Folge: Rund 120 Menschen gelten als Kontaktpersonen und müssen in Quarantäne, so das Landratsamt Schwandorf. Jetzt werden diese abgearbeitet.

25 Testergebnisse bisher negativ
Dem Gesundheitsamt sind 114 enge Kontaktpersonen bekannt. Die bei der privaten Feier geführte Kontaktliste stellte bei der insgesamt umfangreichen Ermittlung eine Erleichterung dar. Nachdem bis gestern bereits 95 Menschen getestet waren, werden die übrigen Testungen bis Mittag abgeschlossen sein. Die Abstriche wurden zum Teil von Hausärzten und zum Teil vom Gesundheitsamt im Testzentrum Sepp-Simon-Stadion vorgenommen. Zur Stunde liegen die Ergebnisse von 25 der 114 Abstriche vor. Diese sind alle negativ. Es ist geplant, alle Kontaktpersonen vor Entlassung aus der Quarantäne nächste Woche noch einmal zu testen. Auf die Einhaltung der behördlich angeordneten Quarantäne wurden die Kontaktpersonen schriftlich und mündlich ausdrücklich hingewiesen, so das Landratsamt Schwandorf.

(vl)