Oberpfalz TV

Bodenwöhr: CSU Oberpfalz gibt Sommerempfang

Der Wahlkampf geht langsam aber sicher in die heiße Phase. Da kann so ein Abend wie gestern in Bodenwöhr mal ganz gut tun. Beim traditionellen Sommerempfang kam die Oberpfälzer CSU zusammen um in entspannter Atmosphäre ein wenig zu feiern und sich untereinander, aber auch mit Vertretern von Polizei, Wirtschaft und Medien auszutauschen.

Auf Einladung von CSU-Bezirksvorsitzendem und Staatssekretär Albert Füracker kamen 160 Gäste, darunter alles was in der Oberpfälzer CSU Rang und Namen hat, zusammen um über die abgelaufene Legislaturperiode aber natürlich auch die bevorstehende Bundestagswahl zu sprechen. Große Themen waren dabei die Entwicklung der Oberpfalz, die innere Sicherheit und die Flüchtlings- und Asylpolitik.

Vor allem über die Entwicklung der Oberpfalz zeigten sich Staatsekretär Albert Füracker und Bayerns Sozialministerin Emilia Müller mehr als stolz. Vom Armenhaus der Republik habe man sich zu einem Vorbildstandort für Industrie 4.0 entwickelt. Mit einer Arbeitslosenquote von 2,6% habe die Oberpfalz die niedrigste Arbeitslosigkeit in Bayern. Noch nie sei die Oberpfalz wirtschaftlich so gut da gestanden wie im Moment.
(ac)