Burglengenfeld: Axel Bartelt zu Besuch auf dem Simmernhof Mossendorf

Im direkten Dialog mit den Landwirten der Region: Axel Bartelt, Regierungspräsident der Oberpfalz, war zum sechsten Mal auf einer Informationsfahrt zu landwirtschaftlichen Betrieben unterwegs. Auf dem Simmernhof bei Burglengenfeld hat er mit den Inhabern Barbara und Simon Weiherer gesprochen. Und auch über diesem Gespräch schwebte das kontroverse Volksbegehren Artenvielfalt. Axel Bartelt machte deutlich, dass er den Landwirten der Region Rückendeckung gebe. Sie seien durch das Volksbegehren Artenvielfalt zu Unrecht in eine schwierige Situation gebracht worden.

Barbara Weiherer hat auf ihrem Bio-Bauernhof zwei Standbeine geschaffen: Seit 2012 betreiben sie und ihr Mann hier Mutterkuhhaltung. Den betrieblichen Schwerpunkt haben sie aber auf die Beherbergung von Gästen gelegt und sich so für die Zukunft aufgestellt. Als „Ferienhof mit aktiver Landwirtschaft“ ist es ihnen wichtig, ein realistisches Bild von Landwirtschaft zu vermitteln. Denn unter Verbrauchern sei viel Unwissen im Umlauf, vor allem wenn es um das Thema Landwirtschaft und Umweltschutz gehe.

Viele Anforderungen, die aus Politik und Gesellschaft kommen, sähen auf dem Papier einfacher aus, als sie für Landwirte in der Umsetzung sind. Barbara Weiherer zumindest wünscht sich, dass in Sachen Umweltschutz mit den Landwirten gearbeitet wird statt gegen sie – denn in diesem Punkt stünden Verbraucher und Landwirte gleichermaßen in der Verantwortung. (az)