Burglengenfeld: Brand in einer Turnhalle – Zwei 13-jährige Tatverdächtige ermittelt

Die mutmaßlichen Täter im Brandfall einer leerstehenden Turnhalle in Burglengenfeld Anfang des Monats sind ermittelt. Der erste Verdacht, Jugendliche könnten für den Brand verantwortlich sein, erhärtete sich im Laufe der Ermittlungen.

Am Abend des 01. Juli hat es in einer leerstehenden Turnhalle im Burglengenfelder Naabtalpark gebrannt. Im Inneren waren diverser Unrat, sowie alte Tische und Stühle in Brand geraten. Die Einsatzkräfte hatten die Flammen sehr schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Eine Gefahr für umliegende Gebäude bestand zu keinem Zeitpunkt. Im Gebäude entstand ein geringer Sachschaden von wenigen hundert Euro. Wir berichteten.

Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg ging nach ersten Ermittlungen davon aus, dass Jugendliche für das Feuer verantwortlich sein könnten. Dieser Verdacht erhärtete sich nun im Zuge intensiver Überprüfungen und einem Hinweis aus der Bevölkerung. Jetzt wurde gegen zwei 13-jährige Kinder  jeweils ein Strafverfahren eingeleitet.

(vl)