Burglengenfeld: Ersatzvornahme in Seniorenresidenz wird verlängert

Pflegenotstand in Seniorenresidenz in Burglengenfeld – Zur Bewältigung des Corona-Ausbruchs in einer Seniorenresidenz in Burglengenfeld, hatte das Landratsamt verfügt, dass die Ambulante Intensivpflege Bayern, kurz A.I.B, bis zum morgigen Donnerstag die Leitung und den Betrieb des Hauses übernimmt.

Gestern Nachmittag wurde beschlossen, dass die A.I.B. das Heim auch über den morgigen Donnerstag hinaus betreibt. Das solle laut Pressemitteilung des Landratsamts so lange beibehalten werden, bis der derzeitige Personalausfall und der damit einhergehende Pflegenotstand behoben sind.

Das Sozialwerk Heuser hat bekräftigt, spätestens in drei Wochen personell so gut aufgestellt zu sein, dass die Verantwortung für das Heim wieder getragen werden kann. Fortlaufende Überprüfungen finden statt.

Weitere Informationen rund um den Pflegenotstand in der Pflegeresidenz finden Sie hier.