Burglengenfeld: Schwerverletzter nach Betriebsunfall

In Burglengenfeld ist es am Montagmorgen gegen 8:45 Uhr in einem keramikverarbeitendem Betrieb zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen.

Ein 53-jähriger Mitarbeiter transportierte mittels eines Krans eine ca. 400-500 kg schwere Marmorplatte. Laut Angaben der Polizei, riss die Platte aufgrund eines Materialfehlers während sie sich im Transportablauf drehte. Das abgerissene Plattenteil fiel daraufhin aus ca. zwei bis drei Meter Höhe auf den Fuß des Angestellten und verletzte diesen dabei schwer. Wie die Polizeiinspektion Burglengenfeld mitteilte wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in ein Regensburger Klinikum gebracht.

(lw)