Burglengenfeld: Unbekannter legt Sprengkörper auf Baustelle ab

Ein Spaziergänger in Burglengenfeld meldete am Sonntag der Polizei, er habe bei seinem Weg entlang einer Baustelle einen Gegenstand gefunden, der einer Rohrbombe ähneln würde. Er war gegen 15 Uhr entlang einer Straßenbaustelle in der Verlängerung der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße unterwegs gewesen. Auf einem Feldweg bemerkte er den Gegenstand.

Die eingeschaltete Polizei verständigte schließlich das Bayerische Landeskriminalamt. Tatsächlich kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um ein sprengfähiges Objekt handelt. Die Untersuchungen hierzu dauern noch an.

Die Polizei teilte aber mit, dass das Objekt erheblichen Schaden angerichtet hätte, wenn es explodiert wäre. Zwar wären nicht direkt Personen in Gefahr gewesen, dennoch wäre ein großer Sachschaden entstanden.  Nun sucht die Polizei nach Zeugen. Wörtlich heißt es:

In der Zeit vom Arbeitsende auf der Baustelle am Freitagnachmittag, bis zur Auffindung am Sonntagnachmittag, muss der Gegenstand von einem bislang Unbekannten abgelegt worden sein. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 09621/890-0. Wer hat in dem fraglichen Zeitraum Personen oder Fahrzeuge nahe der Baustelle bemerkt, die mit dem Ablegen des Rohres in Verbindung stehen könnten?

(eg/Polizeipräsidium Oberpfalz/ Bild: Symbolbild)