Corona: Schulen bleiben wohl länger geschlossen

Heute haben sich die Kultusminister zur Frage nach der Schulöffnung nach den Weihnachtsferien beraten. Dabei soll es wohl einen Drei-Stufen-Plan geben. Michael Piazolo schließ für Bayern aber einen Sonderweg nicht aus.

Die Schulen bleiben wohl erst einmal zum Schutz vor Corona geschlossen. Sobald die Infektionszahlen Schulunterricht wieder zulassen, soll dies in drei Stufen vonstatten gehen:

  • Stufe 1: Zunächst werden die Jahrgänge 1 bis 6 wieder vor Ort unterrichtet. Die restlichen Schüler bleiben im Distanzunterricht.
  • Stufe 2: Ab der Klasse 7 wird Hybridunterricht mit halbierten Klassen durchgeführt.
  • Stufe 3: Erst dann gäbe es wieder Präsenzunterricht für alle Schüler.

Dabei werden für Schüler in Abschlussklassen weiterhin Ausnahmen gelten.

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo ist gegen eine Öffnung der Schulen anch dem 10. Januar. Außerdem kündigt er einen Bayerischen Sonderweg ab, sollten die Beschlüsse aus der morgigen Bund-Länder-Konferenz nicht den Vorstellungen entsprechen.

(vl)