Denkbar knappes Ergebnis für Schulneubau bei Bürgerentscheid in Windischeschenbach

Der Bürgerentscheid in Windischeschenbach am gestrigen Sonntag hat ein denkbar knappes Ergebnis gebracht. Das Ergebnis war sogar so knapp, dass mehrmals ausgezählt wurde und die Bekanntgabe des Ergebnisses auf sich warten ließ.

Beim Bürgerentscheid ging es um die Frage, ob das vorhandene Schulgebäude erhalten und damit saniert werden soll, oder ob ein Neubau entstehen soll. Die Frage lautete konkret: „Sind Sie dafür, dass die bestehenden Schulgebäude dauerhaft erhalten bleiben und nicht abgerissen werden?“ Mit Nein stimmten 906 Windischeschenbach, was 50,1 Prozent der Stimmen ergibt, mit Ja stimmten 904, also 49,9 Prozent. Es waren letztendlich also 2 Stimmen, die den Ausschlag gaben. Die Wahlbeteiligung war mit 44,9 Prozent relativ gering.

Der Ausgang des Bürgerentscheids bedeutet nun, dass bei der Schule ein Schulneubau entstehen soll. Danach ziehen alle Schüler in das neue Gebäude ein und zumindest der Bau aus den 70er Jahren wird abgerissen. Bis es soweit ist, werden allerdings noch ein paar Jahre vergehen. (tb)