Dennis Maschke erweitert das Trainerteam der Young Blue Devils

Die Young Blue Devils haben die Position des zweiten hauptamtlichen Trainers besetzt. Ab 15. Juli wird Dennis Maschke das Trainerteam der Youn Blue Devils erweitern.

Nach dem Abgang von Pete Hampl zum Ende der Saison 19/20 und der kurzfristigen Absage seines damaligen Nachfolgers, ging man mit nur einem hauptamtlichen Coach in die letzte Saison.Diesefiel dann über weite Strecken dem Coronavirus zum Opfer. In der Planung für die Spielzeit 21/22 war klar, dass der 1. EV Weiden wieder mit zu zwei hauptamtlichen Trainern in die Saison starten möchte. Zum 1. Mai wurde bereits Thomas Schneeberger verpflichtet und nun bekommt Schneeberger mit Dennis Maschke einen Kollegen.

Dennis Maschke ist 44 Jahre alt und ein echtes „Küstenkind“. Er wuchs am Timmendorfer Strand auf. Dort spielte er auch im Nachwuchs des ETC Timmendorfer-Strand Eishockey. Aufgrund einer Verletzung musste er seine aktive Karriere im Jahr 2000 sehr früh beenden. Im Jahr 1998 erwarb er im Alter vom 22 Jahren seinen ersten Trainerschein und war in Timmendorf sowohl im Nachwuchs als Trainer der Jugend und Junioren aktiv, als auch im Oberligateam des ETC Timmendorfer-Strand als Co-Trainer. Zu Beginn der Saison 2001/2002 wechselte Maschke aufgrund seines Studiums zum EHC Kreuzlingen-Konstanz in die Schweiz. Dort war er drei Jahre lang Nachwuchscoach. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums ging es für ihn 2010 wieder zurück nach Timmendorf an die Ostsee, wo er als Nachwuchstrainer aktiv war.

Auch für diesen hochkarätigen Neuzugang im Trainerteam gilt der Dank dem Hauptsponsor der Young Blue Devils, der Firma WITRON Logistik + Informatik GmbH, sowie der Ziegler Group, für die Unterstützung der Nachwuchsarbeit des 1. EV Weiden.

Thomas Siller, 1. Vorsitzende 1. EV Weiden

Leider verletzte Maschke sich erneut schwer bei einem Unfall, weshalb er bis 2018 pausieren musste. Im Folgejahr übernahm er die erste Mannschaft des neu gegründeten CET Timmendorfer Strand. Hier war er sehr erfolgreich: Er verlor über zwei Jahre kein Spiel mit seiner Mannschaft und wurde zweimal Meister. Anschließend trat er aus persönlichen Gründen zurück. In Weiden möchte Maschke sich wieder seiner großen Leidenschaft, dem Eishockey-Sport, intensiv widmen. Er wird die U13 als Headcoach übernehmen und sich in die Ausbildung der jungen Spieler einbringen.

(Bildquelle: 1. EV Weiden)

(vl)