Deutschland: Montgomery sieht kritische Schwelle ab 20.000 Neuinfektionen

Die Corona-Zahlen steigen weiter. Das RKI hat heute erneut deutschlandweit mehr als 11.000 Neuinfektionen binnen eines Tages registriert. Der Vorsitzende des Weltärztebundes Frank Ulrich Montgomery sieht für weiter ansteigende Corona-Zahlen eine kritische Schwelle bei 20.000 Neuinfektionen.

Ab 20.000 Neuinfektionen binnen eines Tages würde die Lage außer Kontrolle geraten, weil die Gesundheitsämter die Infektionsketten nicht mehr nachverfolgen und unterbrechen könnten, so Montgomery. Ab 20.000 Neuinfektionen droht uns laut Montgomery ein zweiter Lockdown, weil sich das Virus anders nicht mehr bremsen ließe.

Schwandorf jetzt gelbes Gebiet
Und auch im Landkreis Neustadt an der Waldnaab beruhigt sich die Lage erst mal nicht. Denn hier sind die Zahlen einen weiteren Tag angestiegen. Mit einem Inzidenzwert von 119,6 bleibt der Landkreis weiterhin im dunkelroten Bereich der Corona-Ampel.
Nun zieht auch der Landkreis Schwandorf leider nach. Mit einem Inzidenzwert von 37,9 hat die Region den Frühwarnwert von 35 überschritten. Hier gelten nun erste verschärfte Regelungen entsprechend der gelben Stufe der Corona-Ampel.

Bayernweite Kontrollaktion
Dass die Regelungen auch eingehalten werden, zeigt eine erste Einschätzung des Polizeipräsidiums Oberpfalz: Am heutigen zweiten bayernweiten Kontrolltag zur Einhaltung der Maskenpflicht, hätten sich nahezu 100 Prozent der Oberpfälzer an die Vorgaben gehalten, so Polizeihauptkommissar Anton Hagen.

(vl)