Die Hanfpflanze im neuen Licht – CBD Öle erobern den Markt

Marihuana verbinden die meisten Menschen ausschließlich mit einer berauschenden Wirkung. Dabei handelt es sich bei der Hanfpflanze um eine sehr alte Heilpflanze.

Inzwischen rückt die heilende Wirkung wieder verstärkt in den Fokus. Denn nicht alle Inhaltsstoffe erzeugen eine berauschende Wirkung. THC (Tetrahydrocannabinol) zählt zu den psychoaktiven Cannabinoiden und bewirkt den bekannten Rausch. CBD (Cannabidiol) hingegen ist nicht psychoaktiv und daher unbedenklich. Inzwischen sind verschiedene CBD Produkte legal auf dem Markt und selbstverständlich auch online zu bestellen. Den besten CBD-Öl online vertrauen inzwischen immer mehr Menschen. Denn die beruhigende Wirkung ist gerade in diesen Tagen mehr als gefragt.

CBD wird aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen und wirkt weder berauschend noch macht es abhängig. Für den legalen Verkauf muss der THC Gehalt dieser Produkte unter 0,1 % liegen. Denn ganz frei von THC ist es nicht. Aufgrund der sehr geringen Dosierung jedoch sind CBD Öle legal verkäuflich.

Entspannung und Ruhe – CBD Öl senkt den Stressfaktor

Da nun der Einzelhandel wieder schließen muss und Weihnachten vor der Tür steht, steigt unweigerlich der Stressfaktor bei den allermeisten enorm an. Wer bis jetzt noch nicht alle Geschenke zusammen hat, kann nur noch auf das online Geschäft hoffen. Das Jahr hat wirklich vieles abverlangt und da ist es nicht verwunderlich, dass viele an innerer Unruhe leiden und Probleme mit dem Schlafen haben.

Anstatt zu herkömmlichen Beruhigungsmitteln zu greifen, setzen immer mehr Menschen auf die Wirksamkeit von CBD Öl. Es hat eine beruhigende Wirkung, die vor allem bei innerer Unruhe angewandt werden kann. Aber auch Angstzustände und nervöse Leiden können durch die Einnahme von CBD gelindert werden.

Einnahme und Wirksamkeit

Natürlich darf das Öl nur entsprechend den Angaben korrekt eingenommen werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Als Empfehlung werden zwei bis drei Tropfen direkt unter die Zunge gegeben. Durch die Schleimhäute wird das Öl relativ schnell vom Körper absorbiert und in der Regel tritt die beruhigende Wirkung bereits nach 15 Minuten ein.

Das Nahrungsergänzungsmittel wird einmal täglich eingenommen. Wer Stress reduzieren möchte, sollte vorsorglich morgens CBD einnehmen. Bei Schlafproblemen empfiehlt sich die Einnahme natürlich dann erst kurz vor dem Schlafen.

CBD Öl verringert das Risiko an Depressionen zu erkranken

Es ist eine Gratwanderung. Oftmals wissen Betroffene nicht, ob sie lediglich an einer depressiven Verstimmung leiden oder bereits Depressionen haben. Klären kann dies nur ein Facharzt, dem sich jedoch nur wenige anvertrauen. Deutliche Anzeichen für Depressionen sind nicht nur Niedergeschlagenheit, sondern auch ein fehlender Appetit, Schlafstörungen und enorm starke Antriebslosigkeit. Betroffene scheinen in sich selbst gefangen und finden allein nicht wieder aus dem seelischen Tief heraus. In Folge der Corona-Maßnahmen schlagen Experten bereits Alarm. Die soziale Isolierung ist Gift für Menschen, die seelisch als labil eingestuft werden. Wer bereits vor dem Lockdown Depressionen hatte, konnte laut Fachärzten nicht mehr adäquat behandelt werden.

Studien belegen, dass die Einnahme von CBD Öl das Risiko an einer Depression zu erkranken senkt und bei bestehenden Depressionen einen positiven Einfluss nehmen kann. Denn das Hanfextrakt wirkt sich direkt auf unser körpereigenes Endocannabinoid-System aus. Dieses System ist ein sehr wichtiger und bis heute noch nicht gänzlich erforschter Teil des Nervensystems. Durch die Einnahme von CBD werden Rezeptoren angeregt, die eine depressive Verstimmung deutlich lindern können. Da das CBD direkt das Nervensystem anspricht, wirkt es auch beruhigend. Es verringert die Ausschüttung von Stresshormonen, was wiederum für mehr Gelassenheit sorgt und Betroffene sich nachweislich besser fühlen. Das belegen inzwischen Studien zu CBD, die regelmäßig dazu durchgeführt werden.

Stress bewusst reduzieren

Natürlich lässt sich Stress nicht immer vermeiden. Schon gar nicht zu dieser Zeit, wenn alles so unvorhersehbar scheint. Doch wer künftig deutlich weniger unter nervösen Störungen und Ängsten leiden will, muss lernen, Stress bewusst zu reduzieren. Eine möglichst klare Struktur im Alltag ist grundlegend. Hier helfen Terminplaner und Co, die inzwischen sogar digital jederzeit und überall abrufbar sind. Dann ist es zu empfehlen, Aufgaben so zu verteilen, dass sie möglichst wenig Hektik auslösen. Es dauert natürlich, bis sich ein neuer Alltag manifestiert. Aber es ist machbar.

Ergänzend ist es enorm wichtig, auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten. Denn nur so wird der Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Die ganz nebenbei erwähnt wichtig für das Nervensystem sind. Hinzu kommt Bewegung. Die meisten Menschen bewegen sich viel zu wenig und werden immer antriebsloser. Dabei kann jeder ein paar wenige Übungen direkt zu Hause jederzeit durchführen. Es gibt genügend gute Apps, die einen dabei unterstützen.

Zu guter Letzt unterstützt das CBD Öl stressige Zeiten besser zu überstehen. Durch die Reduzierung bestimmter Botenstoffe kommt es erst gar nicht so weit, dass Stress als solches empfunden wird. In Kombination mit den oben genannten Maßnahmen sollte sich relativ schnell eine Besserung einstellen. Vor allem nervöse Unruhe und Schlafstörungen lassen sich wunderbar mit CBD Öl behandeln.

(exb)