Ebermannsdorf: Land-schafft-Verbindung-Bewegung

Georg Straller aus Ipflheim bei Ebermannsdorf gehört genauso wie sein Kollege Georg Rauch aus Hahnbach der noch jungen Bewegung „Land schafft Verbindung“ an. Die Bewegung gibt es mittlerweile in ganz Deutschland. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, auf gewisse Dinge aufmerksam zu machen. Und dazu gehören das Agrarpaket, das im vergangenen Jahr beschlossen wurde und die Gängeleien der Landwirte.

Die Landwirte leisteten eine enorm gute Arbeit und würden dennoch ständig an den Pranger gestellt, so Georg Straller. Die Auflagen würden immer mehr und der Frust unter den Landwirten ebenso. Die Politiker sollten nicht ständig populistischen Meinungen mancher Umweltverbände hinterherhecheln, sondern mit den Landwirten selbst reden, so der Wunsch. Vieles sei, was die Arbeit der Landwirte anbelangt, falsch dargestellt. Dies verunsichere nicht nur die Kollegen, sondern auch die Verbraucher, so die einhellige Meinung der Landwirte.

Die Bewegung „Land schafft Verbindung“ will sich auch in diesem Jahr mit Aktionen zu Wort melden. Feste Strukturen hat sie übrigens noch nicht. Am 11. November hat es die 1. Landesvertreterversammlung gegeben, bei der ein kommissarischer Beirat gewählt worden ist. Die Politik wird damit in diesem Jahr wahrscheinlich weiterhin mit viel Gegenwind rechnen müssen. (tb)